AKTUELLES ALBUM "High Noon am Hansaplatz"

CD - AADR auf Kink-Records.de

2007
09
May
Am Arsch die Räuber

Nach ihrem Debüt-Longplayer im Jahr 2003 ist mittlerweile einige Zeit vergangen und jetzt legen die Hamburger mit "Am Arsch die Räuber" ihren zweiten Longplayer vor. Mit Elmo Records haben die Hamburger für das neue Album übrigens auch ein neues Label gefunden.

 

Wie der Name der Band schon vermuten lässt, gibts hier tanzbaren, partytauglichen Ska-Punk. Sehr eingängig und voller Energie verbreitet die Band in den 15 Songs jede Menge gute Laune. Neben Texten voll Humor und Ironie gibts diesmal auch ein paar klare Statements gegen rechte Vollidioten ("Nix kapiert" und "Kurz geschoren"). Das zweite Album der Hamburger macht

vom ersten Song an verdammt viel Spass und läd zum mitsingen und tanzen ein. Auch wenn ich nicht der große Ska-Hörer bin, gefällt mir dieses Album richtig gut ...

um einiges besser als der erste Longplayer. Wer auf Ska-Punk mit anspruchsvollen Texten steht, sollte die Band auf jeden Fall mal anchecken. Zur Aufmachung der CD kann ich leider nicht viel sagen, da ich hier nur eine selbstgebrannte Promo-Kopie ohne Booklet bekommen habe ...